Trommel Café – Archiv


Trommel Café Haus 197 Littenweiler


Interkultureller Trommelkreis mit der Drum Family
Zeit: Montag von 17.30 – 19.30 Uhr
Ort: Freiburg-Littenweiler, Haus 197, Schwarzwaldstr. 197  … mehr Info >>>


Nachlese – Drum Family Sommercamp August 2018


Wir sind von unserem Sommercamp zurück und noch klingen in mir die intensiven Erfahrungen der vergangenen Woche nach. 13 Kinder und 22 Erwachsene (plus einige Tagesgäste) aus vielen Teilen dieser Welt mit sehr verschiedenem kulturellen Hintergrund haben sich auf dieses Abenteuer eingelassen. Ich habe selten so ein fürsorgliches und aufgeschlossenes Miteinander erlebt, in dem jede und jeder den eigenen Möglichkeiten entsprechend einen Beitrag zum Gelingen beiträgt. Das war wirklich besonders und ich möchte mich hier bei allen bedanken, die dabei waren.

Mein Dank geht darüberhinaus an die, die durch ihr Zutun das Camp überhaupt ermöglicht haben. Da waren zunächst die großzügigen privaten Spenden, die so frühzeitig auf das Spendenkonto eingegangen sind, sodass ich mich überhaupt getraut habe, die Camp Idee voranzubringen! Dann die Essensplanung, der Einkauf, der Transport der Lebensmittel und der Trommeln, die Bereitstellung von Autos, Anbieten von Mitfahrgelegenheiten, Schlafsackspenden uvm. Hilfreich war auch das Entgegenkommen der Gemeinde Wieden bei der Kurtaxe, die finanzielle Förderung durch die Bürgerstiftung Kirchzarten und der Weissklöppelstiftung sowie die Unterstützung durch einzelne Betreuungspersonen im Vorfeld des Camps. Nicht zu vergessen – ermutigende Worte und klärende Gespräche!

Was haben wir die ganze Woche eigentlich gemacht? Natürlich haben wir viel getrommelt und musiziert. Rhythmus ist ein starkes Bindegewebe, das Menschen und Kulturen zusammenbringt. Aber es waren auch andere Aktivitäten, die das Miteinander positiv befeuert haben wie z.B. gemeinsames Kochen, Spazierengehen, Malen, Lagerfeuer, Kräuterwandern, Singen, Kaffee rösten und einfach nur dasitzen, die schöne Landschaft genießen, den Regenbogen und die Sternschnuppen bestaunen!

Nun sind wir zurück im Alltag und nicht für alle wird dieser Alltag unbeschwert sein. Ich denke, dass wir durch diese Woche noch besser verstehen können, was es eigentlich bedeutet, in einem „fremden“ Land ein Leben aufbauen zu müssen. Wir haben aber auch einmal mehr erfahren, wie bereichernd es sein kann, sich auf unterschiedlichste Lebenswelten einzulassen. Und natürlich hoffe ich, dass das Camp für unsere Teilnehmenden mit Migrationshintergrund ein Stück mehr zum „Ankommen“ beigetragen hat. Vielleicht kann so ein Camp ja auch ein ermutigendes Vorbild sein für eine Welt, in der Menschen füreinander da sind, einander einen sicheren Hafen geben – eine Welt, in derTrennung und Gewalt, Angst und Hass überwunden wird. Wir sind jedenfalls auf dem Weg!

LINKS: Bericht Markgräfler Tagblatt: HierKlicken Bildergalerie: HierKlicken UpArrow


6. Trommel Cafè am 28.10.2017 – Nachlese
Das war wieder ein sehr schönes Trommel Cafè gestern. Viele Menschen von hier und dort haben gemeinsam dazu beigetragen, dass wir einen lebendigen, spaßigen, mitunter auch recht turbulenten Nachmittag miteinander verbringen konnten. Danke an alle … nicht zuletzt für den extra Weg zum Schülerhaus, um uns den Schlüssel für die Küche zu bringen ;-):-) und dann natürlich für`s unermüdliche Kaffee kochen und Tassen spülen, auch für das Sorge tragen für einen guten Ablauf inmitten des „Gewusels“, für Salat und Kuchen und Plätzchen, Kaffeespenden, eure Lieder und kreativen Ideen für das spielerische Miteinander. Solche Erfahrungen stärken die Zuversicht, dass auch Menschen mit sehr unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, Erwartungen und Vorstellungen friedlich miteinander leben können. In der Galerie ein paar Fotos, auch wenn sie nur sehr begrenzt die vitale Vielfalt des Nachmittags abbilden. Der Termin für das nächste Trommel Cafè ist Samstag, der 16. Dezember. Dann wird unser Drum Family Projekt bereits drei Jahre alt, davon ein Jahr nun schon mit Trommel Cafè. Wir freuen uns, wenn ihr das mit uns feiert. Inzwischen träumen wir übrigens von einem interkulturellen Drum Family Sommercamp 2018. Dafür haben wir vom 12. – 17. August ein Gruppenhaus im Südschwarzwald reserviert. Aktuell ist noch nicht wirklich sicher, ob wir das Projekt realisieren werden. Denn neben der Finanzierung beschäftigen uns da noch einige ganz grundlegende Überlegungen und wir sind an Meinungen interessiert. Wer Lust zur Teilnahme an diesem Sommercamp hat und im frühen Stadium mit uns darüber in Austausch gehen möchte, bitte mit mir Kontakt aufnehmen. Wir werden demnächst zu einem internen Treffen dazu einladen. Natürlich spielen wir nach wie vor jeden Montag im Schülerhaus, Gäste sind jederzeit willkommen. Herzliche Grüße Ulrike Fahlbusch

Galerie / Impressionen:

4. Trommel Cafè am 29.07.2017 – Nachlese

Gestern hatten wir (mal wieder) ein sehr schönes, rundum wohltuendes und gelungenes Trommel Cafè. Fetzige spontane grooves, rhythmisch aufgepeppte deutsche Heimatlieder, ein Kinderlied aus England, ein indisches Mantra … all dies hatte Raum nebeneinander. Besonders aber hat wohl Hassan die Herzen von uns allen erobert, ein 11 jähriger Junge aus Syrien, der mit einem inbrünstigen Lied über das Sterben im Mittelmeer seine Mutter zum Weinen brachte. Beruhigend zu sehen, wie Kinder ihren Weg finden, die traumatischen Erfahrungen und den Verlust von Heimat für sich zu verarbeiten. Und schön, dass wir mit unserem Trommelprojekt dafür einen Rahmen schaffen können. Es ist für alle Beteiligten ein „Gewinn“. Und Hassan hat zum Glück nicht nur Trauriges in seinem Repertoire – es folgten Liebeslieder und Spaßiges aus der alten Heimat


Hallo liebe Drum Family, liebe Unterstützer*innen und Interessierte!

Zur Info : Auch in den Sommerferien trommeln wir jeden Montag – wie gewohnt Allerdings findet am Montag, dem 7. August das Trommeln ausnahmsweise bereits um 15 Uhr statt. Da spielen wir im Rahmen der KiKi Days (Sommerfreizeit für Kids) mit den Kindern und Betreuenden. Da seid Ihr natürlich auch herzlich eingeladen.

Am Sonntag, dem 17. September werden wir übrigens im Rahmen der „Bunten Tafel“ in Stegen zum gemeinsamen Trommeln einladen, wahrscheinlich ab 16 Uhr … schon mal im Terminkalender eintragen.

Und am Samstag, dem 28. Oktober gibt es – in Kooperation mit der VHS Dreisamtal – die Veranstaltung „Drum Circle – Trommeln für Alle“, gemeinsames Trommeln, gespickt mit einer kleinen Einführung und bei Bedarf mit Möglichkeit zur Reflektion. Denn es kommt doch immer wieder vor, dass Menschen staunend reagieren, wenn sie merken, dass die grooves nicht einstudiert sind. Gerade dieses freie Spielen kann aber zu einem Beispiel von demokratischem, gleichberechtigen Miteinander auf Augenhöhe werden und Integrationsprozesse fördern. Ich freue mich, wenn wir immer mehr Menschen werden, die diese besondere Art des Trommelns und Singens kultivieren. Denn es schließt niemanden aus, jede/r ist willkommen und hat einen Platz in der Gemeinschaft/ in der Gesellschaft Natürlich geht das nicht reibungslos, aber Reibung erzeugt Hitze, bringt etwas in Wallung, in Bewegung, weicht Verkrustetes auf und macht Neues möglich!

In diesem Sinne herzliche Grüße und allen einen schönen Sommer!

Ulrike Fahlbusch

3. Trommel Café am 25. März 2017 – Nachlese

Bei strahlender Sonne und weit geöffneten Türen hat am vergangenen Samstag unser drittes Trommel Cafe im Schülerhaus Dreisamtal stattgefunden. Danke an Alle, die dabei waren und auf vielfältige Weise zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen haben – mit leckerem Kuchen, Aufräumen, Geschirr abwaschen, Kaffee kochen und ganz einfach durch Präsenz und interkulturelle Sensibilität. Wir waren eine bunte Gesellschaft von kleinen und großen Menschen verschiedenster Herkunft, aus Indien, Syrien, Eritrea, Senegal, Nigeria und Deutschland 🙂 … und mit einer breiten Palette an musikalischem Können. Es ergänzte und befruchtete sich alles in vollkommener Weise.

Bei aller Fröhlichkeit und Lebendigkeit flossen auch Tränen über die Tragödie des syrischen Krieges. Gut, dass auch dafür Raum war, denn wir können das Leid der Geflücheten und Vertriebenen dieser Zeit nicht einfach ausblenden. Doch Rhythmus verbindet Menschen und baut Brücken zwischen Kulturen, Lieder können Schmerzen lindern, verschlossene Gesichter öffnen sich und Momente der Verbundenheit werden erfahrbar. Es ist gut, solche Erlebnisse miteinander zu teilen. Deshalb ein großes Danke für die Räume im Schülerhaus, durch die wir diese kommerzfreie Begegnungsmöglichkeit schaffen können.

Das nächste Trommel Café im Schülerhaus findet am Samstag, dem 13. Mai von 15 – 18 Uhr statt. Und natürlich spielen wir jeden Montag von 17.30 – 19.30 Uhr und freuen uns stets über Gäste, Mitspielende und kulturell kreative Impulse.

Es gibt aber – gutes, trockenes Wetter vorausgesetzt – vorher noch weitere Möglichkeiten, mit uns zu spielen. Z.B. am kommenden Sonntag, 2. April bei der sozialen Meile in Kirchzarten ab ca. 12.30 – bis ca. 13.30 … kommt einfach vorbei.

Und im Rahmen des interaktiven Theaterprojektes „Next exit freedom“ mit Geflüchteten und Einheimischen laden wir zum Trommel Café Picknick ein: Wir sind am Spielplatz nahe der Jugendherberge in der Kartäuserstr. am Samstag, dem 29. April ab 17 Uhr und am Montag, dem 1. Mai ab 13 Uhr zu finden. Bitte etwas zu Essen und Trinken mitbringen!

Mit herzlichen Grüßen
Ulrike Fahlbusch und die Drum Family
www.lebnetz.de

Sicher wird aber im Sommer noch das eine und andere Trommelevent spontan dazu kommen, schaut dazu gern auch auf die Webseite www.lebnetz.de unter Aktuelles.

Mit herzlichen Grüßen aus der Drum Family

Ulrike Fahlbusch


2. Trommel Café am 4. Februar 2017 – Kirchzarten mehr …

1. Trommel Café am 3. Dezember 2016 – Kirchzarten mehr …


Impressionen: