2017-03-21: Brief an die Landrätin Kreis B-HSW – Helferkreis für Flüchtlinge in Kirchzarten

Der Helferkreis für Flüchtlinge in Kirchzarten bittet die Landrätin in einem Schreiben um mehr Unterstützung und weniger Behinderung bei der ehrenamtlichen Arbeit vor Ort

Der Helferkreis für Flüchtlinge in Kirchzarten wendet sich nach reiflichen Überlegungen mit einem Brief  an Frau Störr-Ritter, Landrätin im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald. In dem Brief werden von Vertretern des Helferkreises die Nöte und Sorgen und das Gefühl, in der alltäglichen Flüchtlingsarbeit vor Ort von Ämtern und Verwaltung eher behindert als unterstützt zu werden, dargelegt. Darüberhinaus werden in dem Schreiben eine angemessenene Würdigung und Unterstützung der engagierten ehrenamtlichen Arbeit  und weniger bürokratische Hemmnisse gefordert:

Die von der Landrätin veranlasste Antwort ist nach Auffassung des Helferkreises unbefriedigend und bestätigt in Teilen die in dem Brief beklagten Sachverhalte.


Der Helferkreis für Flüchtlinge in Kirchzarten möchte mit anderen Helferkreisen und ehrenamtlich Engagierten Erfahrungen zum Thema: Ehrenamt und Bürokratie austauschen und versuchen, gemeinsam für Verbesserungen aktiv zu werden.

Interessierte können sich gerne mit uns über unsere Kontaktadresse oder mit einer Nachricht mailto:Arnold-der-Roemer@web.de an den Helferkreis für Flüchtlinge in Kirchzarten (c/o Dr. Edgar Kublin alias Arnold der Römer) in Verbindung setzen.

Advertisements